Dachplanenhubvorrichtungen (Dient zur Beseitigung gefährlicher Dachlasten)







Berechnungsbeispiel inklusive Einbaukosten:



EUR 370,- Preis abzügl. Förderung


EUR 1850,- Preis ohne Förderung inkl Einbau


EUR - 1480,- Gespart




all
e Preise zzgl. Mwst



Airbag gegen Eisplatten auf Planendächern

De-Minimis gefördert

Das RSAB-System zur Verhinderung von Eisplatten auf LKW-Planen ist förderfähig (Punkt 1.3 Dachplanenhubvorrichtungen) und kann sowohl für eine Ausstattung von Neufahrzeugen, als auch für eine Nachrüstung des bestehenden Fuhrparks eingesetzt werden.

Jedes Jahr haben LKW-Fahrer und Transportunternehmen mit den Folgen des Winters zu kämpfen. Tage und Monate an denen die Lkw-Dächer von Schnee und Eis befreit werden müssen. Der Fahrer steht hier vor einer schwierigen und zeitraubenden Aufgabe. Standzeiten, die den Unternehmer bares Geld kosten und in denen das Fahrzeug eigentlich schon auf dem Weg zum Kunden sein sollte.

Doch so einfach ist es nicht, denn die Fahrer stehen nun vor dem Problem der Umsetzung. Mit Besen und Schaufel „bewaffnet“ auf ein vier Meter hohes Dach zu klettern, ist auch aus versicherungstechnischer Sicht nicht unbedenklich. „Das ist eine zeitraubende und für mich auch gefährliche Arbeit. Wenn ich vom Lkw-Dach stürze, wird mir die Berufsgenossenschaft wahrscheinlich keinen Cent zahlen. Das Risiko liegt also allein bei mir“, so ein Fahrer. Außerdem sind die festgefrorenen Eisplatten größtenteils gar nicht von der Plane zu lösen, ohne die Plane zu beschädigen.

Das RSAB - System zur Verhinderung von Wasser und Eis auf LKW-Planen funktioniert präventiv – die ungewünschten Dachlasten können gar nicht erst entstehen. Der RSAB besteht aus einem mittig zwischen Dachplane und Spriegeln liegenden Luftschlauch, der durch Zuführung von Luft aus dem bordeigenen Druckluftsystem befüllt wird. Dadurch hebt sich die Plane um etwa 175 mm und formt aus der flachen Dachplane ein Satteldach. Die sich normalerweise in den Standzeiten des LKW ansammelnden Wassermassen fließen links und rechts der Plane ab. Die Bildung der gefährlichen Eisschollen bleibt damit aus.

Für den Fahrer ist dies eine sehr komfortable Lösung. Er erzählt: „Wenn ich abends meinen Lkw abstelle, drücke ich einfach den Knopf an der Steuereinheit und der RSAB ist aktiviert. Morgens steige ich ein und nach dem ersten Betätigen der Bremse entlüftet das System automatisch und ich kann ohne Zeitverzögerung losfahren.“

Gerade im Winter erleichtert das System Logistik- und Arbeitsprozesse durch Verhinderung unnötiger LKW-Standzeiten. Der Einsatz des RSABs spart Zeit und Geld! Für den Fahrer bedeutet es eine Vereinfachung der täglichen Arbeit und eine Verbesserung der Arbeitssicherheit. Darüber hinaus werden Unternehmer und Fuhrparkleitung im Rahmen der Halterverantwortlichkeit entlastet.

Der RSAB ist ein erprobtes System und hat sich bereits über 10.000mal bei vielen Unternehmen im Alltag bewährt und bietet ganzjährig einen hohen Nutzen. Durch den konsequenten Einsatz des Systems werden Wassermassen auf den Fahrzeugen verhindert und Wasserschäden durch Kondens- bzw. Regenwasser an Ihren hochwertigen Produkten vermieden.

Bei Neuanschaffungen von Sattelaufliegern gehört das System oft zur Standardausrüstung und wird seit Jahren bei den führenden Trailer Herstellern wie Schmitz Cargobull, Krone und Kögel direkt ab Werk eingebaut.