1.9 Lärm-/geräusch- und rollwiderstandsoptimierten Reifen

  1.9 Kauf, Miete und Leasing/Ersatzbeschaffung von Lärm-/geräuscharmen Reifen, rollwiderstandsoptimierten Reifen.

Wichtige Änderungen ab 01.01.2018 ! 
6. Straßenverkehrsrechtliche Neuregelung von Winterreifen – Auswirkung auf die Förderung von Reifen
Ab 01.01.2018 müssen Fahrzeuge > 3, 5 t Gesamtgewicht, an den Antriebsachsen mit Winterreifen, mit „Bergpiktogramm mit Schneeflocke“/ 3PMSF – Reifen ausgestattet
sein. 
Winter-/Ganzjahresreifen mit M+S/ MS/ M/S, mit Herstellungsdatum ab 01.01.2018, gelten nicht mehr als „Winterreifen“.
 
Für eine Förderung hat dies folgende Auswirkungen:
- Winter-/Ganzjahresreifen, mit „Bergpiktogramm mit Schneeflocke“/ 3PMSF, sind für die Antriebsachse obligatorisch (gesetzlich vorgeschrieben) und können daher nur noch unter
1.9 ( Schallwelle und Energieeffizienz ) gefördert werden. 
Auf den anderen Achsen ist eine Förderung nach 1.3 ( 80 %) weiterhin möglich
 
Winter-/Ganzjahresreifen mit M+S/ MS/ M/S, mit Herstellungsdatum bis einschließlich 31.12.2017, können noch als Winterreifen auf allen Achsen, die nicht die Antriebsachsen
sind, unter 1.3 gefördert werden; auf den Antriebsachsen sind sie nur nach 1.9 förderfähig (da „Winterreifen“ auf diesen Achsen vorgeschrieben sind).
- Winter-/Ganzjahresreifen mit M+S/ MS/ M/S, mit Herstellungsdatum ab 01.01.2018, gelten nicht mehr als „Winterreifen“ und sind nur noch unter 1.9 förderfähig
 

  Förderfähig:

 sind sowohl neue als auch gebrauchte Reifen, die hinsichtlich Geräuschentwicklung    und Rollwiderstand optimiert sind und die die Grenzwerte der geltenden EU-    
  Richtlinie übererfüllen.
  Förderfähig:
  sind Reifen, die hinsichtlich des Rollgeräusches, nach Artikel 9 Absatz 5 in     
  Verbindung mit Anhang II Teil C der Reifenkennzeichnungs-VO1,
 
 


– mit einer schwarzen Schallwelle = 30 % = effektive 24 %


---
Die Prozentsätze für Rollgeräusch und Rollwiderstand werden kumuliert !--- 


– der Energie-Effizienz-Klasse A = 50 %, = effektive 40 %
– der Energie-Effizienz-Klasse B = 40 %, = effektive 32 %
– der Energie-Effizienz-Klasse C = 30 %  = effektive 24 %

Die effektiven Prozentsätze ergeben sich aus den 80 % der zuwendungsfähigen Ausgaben für den Kaufpreises, der Mietgebühren oder der Leasingraten für Reifen.

Nicht betroffen sind die Montagekosten, für diese werden immer 100 % der Kosten anerkannt, d.h. effektive 80 % werden erstattet.

  
Förderfähig sind ab 2017 auch runderneuerte Reifen als

Umweltprodukte – 80 % von  50 % = effektive 40 %

der Kosten für den Reifen werde als zuwendungsfähige Ausgabe anerkannt! 






 Nicht förderfähig:  
 Reifen ohne Kennung.
 
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

HINWEIS RUNDERNEUERTE REIFEN!
Auf den Nichtantriebsachsen werden neue, gebrauchte oder runderneuerte Winter- und Ganzjahresreifen mit M+S-Kennzeichnung ( nur bis Produktionsdatum 31.12.2017)
und oder mit Alpinkennzeichen sowie und /oder mit Bergpiktogramm, nach Nr. 1.3 des Maßnahmenkataloges, mit 80 % Zuschuss gefördert.

Förderfähig sind ab 2017/18 auch runderneuerte Reifen als Umweltprodukte, mit einer effektiven Förderung von 40 % der Anschaffungskosten.
Unmittelbare Montagekosten werden mit 80 % gefördert.